Baugruppen - Radolfzell

Umsetzung von drei Baugruppen Stadterweiterung Nord Radolfzell

(Projektgemeinschaft mit Poth+Zimmermann und Hipper, Radolfzell)

zurück

2008 wurden in der Nordstadterweiterung Radolfzell durch die Stadt insgesamt sechs Bauquartiere (à 45x45m) für Baugruppen ausgeschrieben. Vorgabe der Stadt war, dass mindestens 8 Familien pro Quartier zusammenfinden bevor die Grundstücke als Realeigentum direkt bei der Stadt erworben werden kann.

Drei der sechs Quartiere konnten in Projektgemeinschaft mit den Büros Poth+Zimmermann und Hipper zwischen 2008 und 2011 umgesetzt werden. Die Häuser wurden individuell für jeden einzelnen Bauherr entworfen. Durch die kompakte Bauweise, einheitliche Konstruktionen und gemeinsame Vergabe der Einzelgewerke konnten die Gebäude wirtschaftlich und preiswert erstellt werden. Die Beheizung der Gebäude erfolgte über eine gemeinsame Heizzentrale bzw. über Nahwärmeversorgung durch die Stadtwerke Radolfzell. Die Schalldämmung der Häuser untereinander ist durch die Ausführung mehrschaliger Doppelwände erhöht. Dies ermöglicht Wohnen ohne akustische Beeinträchtigungen der Nachbarn.
Bauherrenhocks steigerten die Übernahme von Bauherren-Verantwortung für das Gemeinsame. Zwischenmenschliche Kontakte entstanden schon vor Grundstückskauf und führten zu Nachbarschaftshilfen beim Bauen und später dann auch gemeinsamen Aktionen.

FOTOGALERIE